Schlagmann Poroton - Brandschutz

Brandschutz

Ziegel sind bester Brandschutz – weil Ziegel selbst schlicht nicht brennbar sind. Damit gehören sie zur höchsten Baustoffklasse A1. Diese Eigenschaft verdankt der Ziegel seinem Produktionsprozess: Schon dabei wird der Ziegel viele Stunden bei 1.000 °C im Ofen gebrannt.

Auf diese Weise sind Ziegel auch Lebensretter. Jedes Jahr sterben in Deutschland bei Bränden etwa 600 bis 700 Menschen. Zudem entstehen direkte und indirekte Schäden in Höhe von etwa 2,5 bis 3 Milliarden Euro pro Jahr. Die Materialprüfanstalt (MPA) für das Bauwesen Braunschweig hat Ziegel auf den Prüfstand gestellt. Dafür haben sie eine 36,5 Zentimeter dicke Wand aus POROTON®-Ziegeln gezielt beflammt. Auf dieser Seite der Mauer, im Brandraum, herrschten bis zu 1.050 °C. Nach einer Branddauer von drei Stunden hat man die Temperatur auf der vom Feuer abgewandten Seite der Wand gemessen. Sie hatte sich auf der gesamten Fläche um durchschnittlich nur 1°C erhöht.

Als Baustoff steht der Ziegel für Brandsicherheit auf höchstem Niveau. Ziegelwände gelten als „feuerbeständig und aus nichtbrennbaren Baustoffen“, damit ist ein Großteil der brandschutztechnischen Anforderungen an Bauteile erfüllt. Und sollte es doch einmal brennen, bleiben Baustoffe aus Ton stabil und geben keinerlei toxische Gase ab.
brandschutz ziegel