Schlagmann Poroton - WDF im Neubau: Teil 3 unserer Serie

WDF im Neubau: Teil 3 unserer Serie

Tipp aus der Bauberatung, heute von Benedikt Bittmann

IIn jedem Neubau gibt es Betonteile. Und weil deren eigene Dämmwerte so schlecht sind, braucht es an den entsprechenden Stellen noch eine Extra-Dämmschicht. Wer da zur WDF greift, tut sich einen Gefallen.

Außendämmung an Fenster- und Türpfeilern

Tragende, hoch belastete Fenster- und Türpfeiler werden üblicherweise mit herkömmlichen Dämmstoffen gedämmt.

Eine Dämmung mit der WDF aus natürlichem Ziegel hält sehr hoher Beanspruchung stand. Zusätzlich bekommen Sie so einen einheitlichen Putzgrund.
Detail-Video 0:15 Minuten:
 
 
Dämmung auskragender Bauteile
Im Bereich auskragender Bauteile wie Erkern kommt aus statischen Gründen meist eine Betonwand zum Einsatz, die zusätzlich gedämmt wird. Sie können diese optimal mit POROTON®-WDF® aus Massivziegel mit Perlitfüllung dämmen. Damit entsteht eine gleichmäßige Gebäudehülle mit einheitlichem Putzgrund. Zudem wird das Gebäude auf natürliche Weise vor Veralgung geschützt.



 
Detail-Video 0:18 Minuten:
 
Vorschau

Sie möchten nicht warten, bis wir Ihnen beim nächsten Mal zeigen, was die WDF noch alles kann? Schon jetzt gibt es ein komplettes Video (Dauer 3:27 Minuten), das alle Anwendungsmöglichkeiten zeigt:
 
Falls Sie noch kein Empfänger unserer Info-Mail sind, dann können Sie sich hier gleich anmelden.