Kostenlos als PDF oder online

Tipp aus der Bauberatung, heute von Wilfried Ott

Wärmebrücken sind immer ein Thema. Denn im Nachweisverfahren (Energieeinsparverordnung) muss man ausdrücklich auf mögliche Wärmebrücken eingehen. Zum Glück kann man sich diese Arbeit erleichtern und beim EnEV-Nachweis die Wärmebrückenverluste pauschalieren! Allen, die mit Ziegel bauen, steht dafür ein aktuelles Planungstool zur Verfügung – und zwar kostenlos: der Ziegel-Wärmebrückenkatalog.

Die Version 5.0 ist eine Neuauflage

Zur Verfügung gestellt wird sie von der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel. In die neue Version sind die Veränderungen durch die umfassend überarbeitete DIN 4108-Bbl.2:2019-06 (Nachweis der Gleichwertigkeit für die Kategorien A & B) eingeflossen.

Der Wärmebrücken-Katalog versammelt Ausführungsdetails und zeigt, wie gängige Anschlusssituationen funktionieren, wenn man mit Ziegeln baut. Der Katalog geht dabei auf unterschiedliche energetische Niveaus ein. Es finden sich zig Alltagsfragen in gängigen Varianten: Tiefgaragen-Decke, Rollladenkasten, die Traufe vom Sparrendach – der Katalog geht immer tief ins Detail.

Mit diesem Planungshelfer wird es leicht, Wärmebrücken zu bewerten

Und zwar gemäß der umfassend überarbeiteten DIN 4108-Bbl.2:2019-06 (Nachweis der Gleichwertigkeit für die Kategorien A & B). Außerdem unterstützt der Katalog die projektbezogene Fachplanung von Bauteilanschlüssen in Gebäuden.

Deswegen ist er ein ideales Planungswerkzeug für Fachplaner und Architekten. Nutzerfreundlich aufbereitet. Gefüttert mit bauphysikalischen Werten sowohl fürs monolithisches Ziegelmauerwerk als auch für ergänzende Bauweisen und die Übergänge.

 

 
Den Katalog gibt es online oder auch als PDF zum Download.
Beides ist kostenlos!


Wer offline arbeiten will oder muss, kann das PDF herunterladen und findet darin 260 Details.

Die Online-Version wie auch das PDF gibt es hier.
 
Falls Sie noch kein Empfänger unserer Info-Mail sind, dann können Sie sich hier gleich anmelden.