Ein schneller Weg zum hochwertigen Ziegel-Rohbau.

NEUE SERIE (3 von 3): Mit Redbloc bauen.

 

Tipp aus der Bauberatung, heute von Alfred Emhee


Redbloc: Das sind Ziegel-Fertigteile. Ein schneller Weg zum hochwertigen Ziegel-Rohbau. Redbloc vereint die Vorteile zweier Welten, die zuvor nicht zusammen gedacht wurden: Das ist zum einen hochwertiger Ziegel-Massivbau. Und zugleich ist es auch effiziente industrielle Fertigteil-Bauweise. Dieses ganz neue Konzept ermöglicht es Bauherren, in kürzester Zeit ein monolithisches Ziegelhaus errichten. Das hat viele Vorteile. Und ist geradezu ideal, wenn ein Bauprojekt mit engen Terminen klarkommen muss, mit knappen Kapazitäten und hoher Auslastung des Teams.
 
Das können Sie mit Redbloc alles bauen
Ein klassisches Einfamilienhaus können Sie selbstverständlich aus Redbloc-Elementen errichten. Aber ebenso gut Doppel- und Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser im Geschosswohnungsbau, Gewerbebauten, Lager- und Produktionshallen. Auch Umbau, Anbau oder Dachgeschoss-Ausbau lassen sich problemlos mit Redbloc verwirklichen.  
 
  • Einfamilienhäuser
  • Doppel- und Reihenhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Objektbau
  • Gewerbebau
Besonders bequem und schnell bauen
Die Redbloc-Systemwände lassen sich extrem schnell und sauber montieren. Weil sie vor Ort trocken gefertigt werden, müssen sie anschließend weder austrocknen noch ausgeheizt werden. Als Bauherr werden Sie dadurch unabhängig vom Wetter – Termintreue und Verlässlichkeit sind umso höher. Zumal man mit Redbloc sehr schnell baut: Ein Facharbeiter und zwei Hilfskräfte können ein Stockwerk inklusive Decke innerhalb eines Tages errichten. Sie brauchen dafür nicht mal eine spezielle Schulung, denn das Redbloc-System erfordert keine Vorkenntnisse, die über normale Bautätigkeiten hinausgehen. In hohem Tempo geht es auch weiter: Geklebte Wände haben weniger Unebenheiten und sind sauberer, da nirgends Mörtel aus Fugen quillt. Dadurch kann man sie schneller und auch mit geringerem Material-Aufwand verputzen. Die Auslässe für Fenster und Türen sind maschinengefertigt und dadurch besonders exakt. Sobald die Türen und Fenster in die Systemwände eingesetzt werden, zeigt sich die hohe Passgenauigkeit deutlich. Das spürt man auch später, im fertigen Gebäude: keine Kältebrücken, keine Zugluft. Nicht zuletzt fällt beim Bauen mit Redbloc deutlich weniger Bauschutt an.
Spezialisten geben Sicherheit
Wenn Sie auf Ihrer Baustelle damit beginnen, die ersten Redbloc-Systemwände zu versetzen, sind wir natürlich mit dabei. Ein erfahrener Redbloc-Spezialist assistiert Ihnen und Ihrem Team. So ist garantiert, dass alles so schnell, sicher und effektiv wie möglich gelingt. Wenn Sie mehr Hilfe brauchen, sagen Sie uns einfach Bescheid. Wir können Ihnen auch komplette Montagetrupps zur Verfügung stellen, damit Sie Ihr Projekt rasch realisieren können.
 

Montagekurzanleitung

Durchdacht und problemlos zeigen sich unsere Redbloc-Wandelemente auch auf der Baustelle. Immer mit dabei: die Redbloc-Montageanleitung. Sie bündelt alle wichtigen Regeln, Hinweise und Tipps. Damit gehen die Arbeiten besonders schnell und sicher von der Hand. Und die hohe Qualität zieht sich durch bis zum letzten Arbeitsschritt. Hier eine Kurzanleitung:

1. Schnell geliefert

Spezielle Transportfahrzeuge bringen die Redbloc-Ziegelfertigteile auf Innenlader-Paletten montagegerecht zur Baustelle.

2. Der Plan auf der Bodenplatte

Wohin kommt welches Teil? Der Montageplan weiß alles. Vorab werden Wandfluchten und Grundrisse auf die Fundamentplatte oder Betondecke übertragen. Mit Schlagschnur zeigt man alle wichtigen Linien. Wandlängen, Versetzfugen und Wandnummern werden am Schnurschlag markiert.
 

3. Millimeterarbeit an der Bodenplatte

Keine Bodenplatte ist so exakt wie die Ziegelwände. Deswegen wird die Grundfläche nochmal optimiert. Ein Nivelliergerät zeigt an, wo Unterlegplättchen gebraucht werden.

 

4. Das Mörtelbett

Für jedes Fertigteil wird ein Mörtelbett vorbereitet, bevor man die Elemente mit dem Kran versetzt und vollflächig in den Mörtel positioniert.

5. Lotrecht dank Stützen

Damit die Elemente ausgerichtet werden können, werden sie mit Schrägstützen verschraubt und verankert. Mithilfe der Stützen lassen sie sich anschließend exakt lotrecht ausrichten.

6. Fugen schließen

Kanten und Stoßfugen zwischen den Elementen werden nach dem Versetzen der Elemente geschlossen. Auch hier kommt wieder der Redbloc-Montagekleber zum Einsatz. Bei breiteren Fugen (> 5 mm) sowie bei den Löchern der Mauerbolzen wird mit Mörtel gearbeitet.



 
 
Infos zum Download

Die Redbloc Preisliste (PDF- Download)
Das Redbloc Produktprogramm (PDF- Download)

 
Falls Sie noch kein Empfänger unserer Info-Mail sind, dann können Sie sich hier gleich anmelden.