Richtig lüften – neues Whitepaper vom Experten

Streitthema Lüftung: Nützliches für die Praxis

Kein Neubau mehr ohne Lüftungskonzept. Sind Lüftungsanlagen eigentlich ein Fluch oder ein Segen? Hierzu scheiden sich die Geister in der Baubranche schon seit Jahren. Praxisnahe Publikationen versammeln die notwendigen Infos – und sorgen zugleich auch engmaschig dafür, dass alles auf aktuellem Stand ist.

Ein aktueller Beitrag: Die Zehnder Group Deutschland stellt ein Whitepaper zur Verfügung. „Mehr Varianz und Praxisnähe für die Wohnraumlüftung“ ist der Titel. Darin geht es um die als Lüftungs-Norm bekannte DIN 1946-6. Diese Norm ist schon seit Jahren eine, wenn nicht die wichtigste Planungsgrundlage für Bauprojekte. 2019 wurde sie überarbeitet, die Veränderungen kommen vielen entgegen. Denn in diesem Zuge wurde auch planmäßig vereinfacht: Die Norm bezieht nun Weiterentwicklungen mit ein, sowohl was die Bauweise von Gebäuden angeht als auch im Bereich der aktuellen Lüftungsgeräte. Da sich bei beiden Punkten zuletzt sehr viel getan hat, auch politisch, können Praktiker seither besser arbeiten.

Vieles wurde angepasst und aktuell

Die neue Norm hat Abluftmengen angepasst, ebenso Außenluft-Volumenströme, Dämmung, Hygieneanforderungen und Kellerlüftung. Bedacht wurden zudem externe Luftdurchlässe bei der Auslegung von Komfort-Lüftungsgeräten. In dem Whitepaper von Raumklimaspezialist Zehnder wird all das verständlich zusammengefasst und illustriert. Das Papier gilt als praktischer Leitfaden für alle, die Entscheidungen treffen müssen ums Thema Lüftung, ob als Planer oder als Anwender.
PDF zum Download

Download
 
Datum: 20.09.2022
 
Falls Sie noch kein Empfänger unserer Info-Mail sind, dann können Sie sich hier gleich anmelden.