NEWS
Solide, bezahlbar, von hier:
Zwei von drei Bayern wollen im Ziegelhaus leben

Menschen in Bayern wollen am liebsten Ziegelhäuser: Das zeigen die Zahlen, die das Statistische Landesamt Bayern für 2021 vorgelegt hat. Der Marktanteil von Ziegeln liegt insgesamt bei 56,7 Prozent. Bei Zweifamilienhäusern sind es fast 60, bei Mehrfamilienhäusern 58 und bei Einfamilienhäusern 55 Prozent. Damit haben Ziegel ihre Position als Marktführer in Bayern erneut bestätigt.


mehr
Jetzt wird’s konkreter
Einblicke in den Entwurf des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG)

Was wird sie wohl bringen, die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG)? Alle, die damit häufig arbeiten, schauen gespannt nach Berlin. Kaum eineinhalb Jahre alt, stehen beim GEG schon erste große Veränderungen an. Die Novelle soll möglichst schnell verabschiedet werden, um Planern den dringend nötigen Vorlauf zu verschaffen – es heißt, dass die GEG-Novelle noch vor der Berliner Sommerpause kommen könnte. Darin sollen Änderungen definiert werden, die zum 1. Januar 2023 greifen. Seit Ende April kursieren erste Entwürfe. Wenn es bei dieser Linie bleibt, werden für Neubauten offenbar Standards verschärft, EH 55 für Wohngebäude und EG 55 für Nichtwohngebäude sollen kommen. Zweite große Veränderung: Großwärmepumpen könnten in der Neufassung anders bewertet werden.
mehr
45 nützliche Minuten: Unsere Bauberater teilen ihr Wissen
Webinar: Detaillösungen im Mauerwerksbau

Deckenrandschalen. Dämmschalen, Anschlagschalen. Kimmziegel. Das alles und noch viel mehr haben die Fachleute von Schlagmann in den vergangenen Jahren durchdacht und auf den Markt gebracht – damit das Bauen mit Ziegeln noch besser und noch einfacher wird. Wie holt man aus diesen Zubehör-Teilen das Beste heraus?

Einer, der sich mit dem Zubehör bestens auskennt, ist Schlagmann-Bauberater Dominik Bock. Er ist der Referent beim nächsten Webinar von Schlagmann am Dienstag, 7. Juni, um 16 Uhr. Es geht um Herausforderungen, die in der Praxis des Planens und Bauens immer wieder vorkommen und die man mit den Zubehör-Teilen gut meistert: Wärmebrücken optimieren, den Verarbeitungsaufwand minimieren oder einfach eine Fassade so homogen wie möglich hinbekommen. Dominik Bock schaut beispielhaft auf die Ausbildung von Attikas, auf den oberen Wandabschluss in Traufe und Ortgang oder auch die Aufgabe, Ortbetonstützen in die Außenwand zu integrieren.

Eine kompakte Dreiviertelstunde dauert das Webinar auch diesmal. Wer will, kann selbst Fragen stellen, sie während des Webinars diskutieren.

mehr
Rollladen- und Raffstorekästen
Vorteile und Montage-Hinweise in neuen Videos

Manche Lösungen sind so gut, dass man sich ein bisschen wundert, warum sie nicht schon früher entwickelt wurden. Das könnte für die Rollladen- und Raffstorekästen von Schlagmann gelten, liebevoll auch ROK und RSK genannt. Denn beide tragen das Beste aus zwei Welten in sich: Nach außen hin sind sie Ziegel. Man erreicht mit diesem Zubehör also eine durchgehende Ziegelhaut und alle Vorteile der Massivbauweise. Von innen haben die Kästen aber auch viel von Leichtbaukästen – nicht zuletzt die hervorragende Wärmedämmung. Sprich: Das Risiko für Wärmebrücken ist denkbar gering. Und der Schallschutz wiederum denkbar hoch. RSK und ROK kann man jetzt online besser kennenlernen: in kurzen Videos. Die zeigen die Vorteile und bieten auch nützliche Montage-Hinweise.


mehr
Tipp aus der Bauberatung, heute von Robert Hummel

Die neue Broschüre „Baulicher Schallschutz nach DIN 4109 – Schallschutz mit Ziegeln“ ist verfügbar

Die Inhalte sind vollständig überarbeitet, dabei wurden die Regelungen des bauakustischen Bemessungsverfahrens nach der Normenreihe DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ an den aktuellen Stand der Normungsarbeit angepasst. Auf die Nachweisführung für Massivgebäude in Ziegelbauweise wird besonders eingegangen.

Es gibt interessante Vergleiche, Empfehlungen, ein neues Berechnungswerkzeug, ein neues Kapitel zu Geräuschen und Rechenbeispiele.

mehr
Wohnraum für junge Menschen mit Behinderung
Modellprojekt in Regensburg

Lebenslänglich im Hotel Mama? Wollen die wenigsten jungen Menschen. Das gilt auch für junge Leute mit Behinderung. Umgekehrt wünschen sich die Eltern von Menschen mit Unterstützungsbedarf zukunftsfähige Lösungen – also Lösungen, die auch funktionieren, wenn sie älter werden. In Regensburg haben Eltern ein ungewöhnliches Projekt realisiert: Drei Häuser mit insgesamt 47 Wohneinheiten sind entstanden. Herzstück ist eine betreute Wohngemeinschaft, die sich aus 18 Appartements zusammenfügt. Dort wohnen die jungen Leute. In den Wohnungen drumherum: Eltern, Freunde, Fremde. Familien, Singles und Paare. Alle gemeinsam leben hier Hausgemeinschaft und haben sich in einer Genossenschaft organisiert. Gemauert wurde das Modellprojekt aus Schlagmann-Ziegeln, der KFW-Standard Effizienzhaus 55 wurde erreicht.


mehr
 

Info-Mail

Die Info-Mails von Schlagmann liefern zudem auch relevante Informationen für Bau-Experten. Wir wählen die Themen kritisch aus, um Ihnen echte Neuigkeiten mit Praxis­bezug zu bieten.
Jetzt anmelden

Aktuelle Termine

   
Webinar: Detail-Lösungen im Mauerwerksbau mit POROTON-Zubehör
Schlagmann Akademie
07.06.2022
 
16.00 - 16.45 Uhr,
Online Webinar