Schlagmann Logo

KELLERZIEGEL

Welchen Beitrag zur Gemütlichkeit leistet ein Fitnessgerät im Wohnzimmer? Wie praktisch ist es, die Carrerabahn im Gang aufzubauen? Und wo ist eigentlich der beste Platz für die Waschmaschine?

Mehr Wohn- und Nutzfläche
Der Keller unter dem Haus ist der richtige Platz für Sport und Hobby. Hier kann das Heimkino seine volle Bildbreite entfalten, während nebenan der Wein frostsicher bei Idealtemperatur lagert. Hier tun Waschmaschine und Wäschetrockner ohne Lärmbelästigung ihren Dienst. Außerdem sind Haustechnik und Hausanschlüsse im Keller bestens aufgehoben.

Angenehmes Wohnklima
Abgesehen von den praktischen Aspekten der Raumnutzung kann der Keller auch echter Wohnraum mit Wohlfühlklima sein. Zumindest der Ziegelkeller. Ziegelwände im Keller regulieren die Luftfeuchte optimal und sorgen durch die höhere Oberflächentemperatur für Behaglichkeit.

Geringere Heizkosten
Kelleraußenwände aus wärmedämmenden POROTON®-Ziegeln brauchen keine zusätzliche Wärmedämmung, um wertvolle Heizenergie zu sparen.

Höherer Wiederverkaufswert
Fachmännisch geplant ist der Ziegelkeller schon in der Herstellung die günstigere Alternative. Unsere Produktmanager zeigen Ihnen gerne Kalkulationsbeispiele. Über die Jahre gesehen macht er sich so richtig bezahlt:

  • Ziegel sind gebrannte Erde. Sie werden trocken auf die Baustelle geliefert, und die Baufeuchte trocknet schnell wieder ab.
  • In einer Kellerwand aus Ziegel steckt reine Natur, ohne Schadstoffbelastung, Fäulnis und Ungeziefer.
  • Ein gut gedämmter Keller aus Ziegel macht sich auf jeder Heizkostenabrechnung positiv bemerkbar.
  • Und beim Wiederverkauf ist der Ziegelkeller bares Geld wert.

 

Einfache Verarbeitung
Wer es bisher gewohnt war, einen Betonkeller mit Schalung oder mit Fertigelementen herzustellen, der wird auch an der einfachen Verarbeitung von POROTON®-Ziegeln seine Freude haben. Vor allem, wenn der Keller den Wohnwert und den Wiederverkaufswert des Hauses steigern soll. Innen genügt oft kostengünstiges Verschlämmen anstatt Verputzen, außen ist eine zusätzliche künstliche Wärmedämmung durch die optimalen U-Werte gänzlich unnötig.

Bauphysikalische Vorteile

  • geringe Baufeuchte und kurze Austrocknungszeiten
  • diffusionsoffene Bauweise
  • verringerte Rissegefahr durch geringes Schwind- und Kriechverhalten
  • kein Feuchtigkeitsniederschlag auf der Kellerwandoberfläche bei Kondensation im Sommer
  • keine Schimmelbildung, kein muffiger Geruch
  • ausgeglichenes, angenehmes Raumklima
  • ökologisch wertvoll: In POROTON®-Ziegeln steckt nichts als reine Natur
  • die größere Gründungstiefe ist vorteilhaft bei nach­giebigem Baugrund
  • aufwändige Streifenfundamente entfallen
  • bessere Schallschutzwerte im Reihenhausbau

 

KELLER-
PLANZIEGEL-T14

Rohdichteklasse 0,70
Festigkeitsklasse 6
Bemessungswert der
Wärmeleitfähigkeit λR
0,14 W/(mK)
erhältlich in der Wandstärke
36,5 cm
Downloads
Datenblatt.pdf
Ausschreibungstexte

ENEV 2016?
KEIN PROBLEM


Die neue Generation der perlitgefüllten Ziegel POROTON®-T7® und POROTON®-T8® erfüllt bereits jetzt die künftigen Anforderungen an die Wärmedämmung einschaliger, massiver Außenwände.

Vergleich
Ziegelkeller : Betonkeller

Eine Betonwand benötigt 8 cm zusätzliche Wärmedämmung, um den Dämmwert des POROTON®-T16® zu erreichen. Im Vergleich zum POROTON®-T8® benötigt eine Betonwand sogar 18 cm zusätzliche Wärmedämmung.
Sitemap