Schlagmann Logo

weiter ...

 
SCHLAGMANN auf Facebook
 
SCHLAGMANN auf YouTube


Schlagmann Edmueller Stiftung

AKTUELLE TERMINE

Fertighaus & Energie
16./17.01.2016
Dreiländerhalle, Passau
 
BauPlus
30./31.01.2016
Allgäu Messe Center, Kaufbeuren
Immobilientage Augsburg
19. - 21.02.2016
Augsburg
Fertighaus & Energie
20./21.02.2016
Sparkassen Arena Landshut
Farbe, Ausbau & Fassade
02. - 05.03.2016
Messe München

NACHRICHTEN


22.2. in Unterschleißheim, 1.3. in Ulm
MAUERWERKSKONGRESS 2016

Die positiven Rückmeldungen der letzten Jahre bestätigen uns Ihr großes Interesse an dieser Veranstaltungsreihe. Dewsegen haben wir auch für die Ausgabe 2016 für Sie ein Programm zusammengestellt, das nahezu alle aktuellen Themen aus dem Mauer­werksbau beleuchtet. Acht unabhängige Top-Referenten werden Sie den ganzen Tag über mit neuem Wissen und frischen Ideen versorgen.
Der Kongress ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.


die Plätze sind begrenzt, hier mehr erfahren und anmelden





Neu
BAURECHTS-SEMINAR 2016

Immer neue Verordnungen, Vorschriften, Regeln und Vorgaben – den rechten Durchblick zu behalten, ist eine Herausforderung für alle Baubeteiligten. Anlass genug für die Schlagmann Akademie, auch Seminare im Bereich Baurecht anzubieten. Schall- oder Wärmeschutz, Haftungsfälle und EnEV: Ein unabhängiger Referent wird Ihnen genau diese Themen näher bringen.


Das Seminar ist als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.


die Plätze sind begrenzt, hier mehr erfahren und anmelden


Das perfekte Weihnachtsgeschenk
JUNGMAURERKALENDER 2016 JETZT ERHÄLTLICH

Wer sucht noch ein Last-Minute-Geschenk, einen Hingucker für die Wand im Büro? Heißer Tipp: der druckfrische Jungmaurerkalender, Erstauflage 2016. Initiiert hat ihn die Schlagmann-Edmüller-Stiftung.
Der Kalender soll nun Image-Arbeit machen für einen ganzen Berufsstand. Denn Maurer sein ist cool und sexy, diese Botschaft vermittelt der ebenso ästhetische wie augenzwinkernde Spaß nun zwölf Monate lang. Die abgebildeten Kerle sind übrigens echte Maurer zwischen 18 und 47 Jahren, sie konnten sich selbst bewerben und wurden per Online-Voting ausgesucht.

zum Bestellformular



Zehn-Punkte-Programm
BUNDESBAUMINISTERIN KURBELT WOHNUNGSBAU AN

"Zügiges Handeln" hat sich Bundesbauministerin Barbara Hendricks jetzt auf die Fahnen geschrieben: Ende November stellte sie die lange geforderte Wohnungsbau-Offensive vor. Das Programm soll nun Entlastung bringen für die Wohnungsmärkte. Und damit daraus auch in der Praxis etwas wird, hat das Berliner Ministerium ein ganzes Paket an Maßnahmen und Unterstützungen geschnürt. Von Förderanreizen bis zu verbilligten Grundstücken und Vereinfachungen des Bauplanungsrechts ist vieles dabei, was die Hürden senken soll. So sollen speziell die besonders von Wohnungsmangel geplagten Familien, Alleinerziehenden, Studierenden, Geringverdiener und Flüchtlinge angemessen untergebracht werden können.


Details über das Zehn-Punkte-Programm und seine Vorteile



Neu ab Januar 2016
MIT WDVS KÜNFTIG ERHEBLICHER MEHRAUFWAND FÜR BRANDSCHUTZ

Brandschutz gehört bekanntlich nicht zu den Stärken von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS). Dem trägt das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) jetzt Rechnung: Es ändert die allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für schwerentflammbare Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) mit Dämmstoffen aus EPS (expandierten Polystyrol). Und zwar schon bald: Bis Jahresende 2015 sollen die Änderungen fertiggestellt werden und zum Januar 2016 in Kraft treten. Ein sehr detailliert festgeschriebenes System an Brandriegeln soll künftig die Risiken für Hausbewohner senken – dies umzusetzen bedeutet allerdings erheblich mehr Aufwand beim Bau.

Details über die neuen Regelungen zum Brandschutz mit WDVS

Achtung Haftung!
LÜFTUNGSKONZEPT IST PFLICHT IN LUFTDICHTEN BAUTEN

Wer heute baut oder zeitgemäß saniert, erhält Gebäude, die quasi luftdicht sind – so wollen es die Vorschriften, allen voran die EnEV. Dieselben Vorschriften sind in einem anderen Punkt eher wischiwaschi: Nirgendwo wird klar geregelt, wie ein solches Gebäude gelüftet werden soll. Klar ist nur: Für die Hygiene ist ein gewisses Maß an Luftaustausch nötig. Wer nun am falschen Fleck spart, könnte auf die Idee kommen, sich ein Lüftungskonzept einfach zu sparen.
Doch das wäre äußerst kurzsichtig – denn wer sich darum nicht kümmert, riskiert erhebliche Haftungsprobleme.

mehr Infos

 


Tipp aus der Bauberatung, heute von Holger Bahmer
NEUE, PRAKTISCHE LEITLINIEN ZUM VERPUTZEN


Welcher Putz passt zu welchem Untergrund? Und was muss man bei der Verarbeitung beachten? Es gibt bei dem Thema so viele Details, dass man sie sich kaum merken kann. Umso besser, wenn man sie nochmal nachschlagen kann. Und am allerbesten, dass es dafür ein Standard-Werk gibt, in dem alle nützlichen Infos kompakt versammelt sind: die „Leitlinien für das Verputzen von Mauerwerk und Beton“ des Industrieverbands WerkMörtel IWM. Damit wird die Arbeit wirklich leichter – deswegen empfehlen wir das gute Stück gern weiter.

zum Tipp aus der Bauberatung



 


Exklusiv vorab für Info-Mail-Leser
DAS TECHNISCHE STANDARDWERK FÜR DEN MONOLITHISCHEN OBJEKTBAU MIT ZIEGELN

Haben Sie schon einmal mit unseren Schlagmann-Bauberatern zusammengearbeitet? Dann kennen Sie das Prinzip vielleicht schon: Sie haben Probleme, wir bieten Ihnen Lösungen an. Mit unseren Empfehlungen werden Sie gut arbeiten können, weil sich die klugen, erfahrenen Köpfe unseres Teams engagiert in Ihr Thema reinfuchsen. Normalerweise kostet Sie das auch keinen Cent, wenn Sie Schlagmann-Kunde sind. Das Wissen Ihres (und unseres) Experten-Teams gibt es jetzt auch gedruckt: in der neuen, über 130 Seiten starken Schlagmann-Broschüre „Objektbau massiv“. Eigentlich schon ein Lehrbuch für die Baubranche. Machen Sie sich unsere Erfahrung zunutze!

Download und Vorab-Veröffentlichung 

Schnell massiv bauen für Flüchtlinge
KEIN LEBEN IN DER BARACKE

Ganz Deutschland beschäftigt sich derzeit mit den Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen. Eine der großen Herausforderungen ist es, zügig und kostengünstig Wohnraum zu schaffen. Dabei können Ziegel eine tragende Rolle spielen, das demonstrieren wir gerade in Burghausen. 

mehr Infos über das Projekt und die Zukunft des sozialen Wohnungsbaus finden Sie hier





 


Sitemap