Schlagmann Logo


weiter ...


SCHLAGMANN auf Facebook
 
SCHLAGMANN auf YouTube


Schlagmann Edmueller Stiftung

AKTUELLE TERMINE

Immobilientage Regensburg
20./21.09.2014
Vilberth-Gebäude Regensburg
Bauen & Sanieren
18./19.10.2014
Forum Mindelheim
Immobilientage Erding
25./26.10.2014
Stadthalle Erding
Denkmal
06. – 08.11.2014
Messegelände Leipzig
Haus/Bau/Energie
07. – 09.11.2014
Messegelände Friedrichshafen

NACHRICHTEN

Was steckt in der Wand?

Film ansehen

Schauen Sie mit uns hinter die Fassade! Die großen Unterschiede haben wir in einem kleinen Info-Film aufbereitet, den Sie einfach auf unserer Homepage abrufen können.

Hier geht's direkt zum Film.

Was steckt in der Wand?

Liste der Baustoffe anfordern

Wir haben uns genau angesehen, was in den Häusern steckt und einen Bauartenvergleich erarbeitet. Darin haben wir errechnet, wieviel Material Sie für einen Betonbau, einen Holz-Rahmenbau und einen Ziegelbau benötigen.

Hier können Sie die Baustoffliste anfordern.

WDF-Vertriebspartner Wienerberger

Jetzt gibts bundesweit energetische Sanierung mit Öko-Ziegel

Während überall auf der Welt und ganz besonders in Deutschland alte Häuser mit künstlichen Dämmfassaden „modernisiert“ werden, hat Schlagmann schon vor Jahren einen anderen Weg eingeschlagen. Mit der Ziegelfassade POROTON®-WDF® wird ein Produkt angeboten, das energetische Sanierung mit ökologischen Dämmstoffen ermöglicht. Für viele ist das nichts Neues mehr. Neu ist aber, dass es die WDF nun auch im ganzen Bundesgebiet gibt. Durch den Vertrieb mit unserem Partner Wienerberger.

Gebiete und Ansprechpartner bundesweit

Video in der ZDF Mediathek

Deutsche im Dämmwahn

Die neue Fassung der EnEV ist seit Mai 2014 in Kraft. Die Grenzwerte wurden erneut verschärft. Und die Verlockung, mit Kunststoffplatten zu dämmen, größer. Doch nicht erst seit Mai kommt dadurch bei der Gebäudedämmung häufig Streit auf. Sind die Platten nun unverzichtbar, um die Energiewende zu schaffen? Oder sind sie Billigmaterial aus Erdöl, das als Sondermüll entsorgt werden muss? Dieser Frage sind auch die ZDF-Reporter nachgegangen.

zum Video

Auch für Neubau wichtig

Gesundheitsgefahr von Formaldehyd in der EU höher eingestuft

Nach der Weltgesundheitsorganisation hat nun auch die EU Formaldehyd als „wahrscheinlich beim Menschen krebserzeugend“ und „möglicherweise erbgutverändernd“ eingestuft. Viele Zertifizierungsstellen und -labels haben allerdings noch Defizite. Deshalb ist Vorsicht geboten.

Mehr Infos

Sitemap